Gründung Bouleabteilung                                                    

Endlich war es soweit. Auf unserer Jahreshauptversammlung im Dezember 2013 wurde einstimmig die Gründung einer Bouleabteilung beschlosssen.

Schon im Jahr 2009, beim Bau des Freisitzes, war abzusehen, dass sich das Gelände um das Sportlerheim sich hervorragend für diese Sportart eignen würde.

Um das Interesse zu testen, fand im Sommer 2012 ein Schnupperkurs statt. Zwei Profis erklärten 28 Anwesenden die einfachen Spielregeln. Anschließend spielten 2er und 3er Mannschaften auf 4 provisorischen Bahnen und hatten mehr als 3 Stunden viel Spaß. Dann beim gemütlichen Beisammensein ging es mittels diverser Fragen noch ins Detail.

Was brauche ich persönlich als Ausrüstung?

Zum Boulespielen benötigt jeder Spieler drei Kugeln. Ein Tuch zum Säubern der Kugeln ist auch angebracht. Die Zielkugel (Schweinchen) ist beim Kauf inklusive. Da es um Millimeter geht, ist ein Maßband (eins pro Bahn) erforderlich.

Bin ich nicht zu alt?

Beim Boule ist genauso wie beim Dart, Schach oder Bowling die körperliche Anstrengung gering. Deswegen können diese Sportarten bis ins hohe Alter ausgeübt werden.

Wieviel Spieler müssen mindestens anwesend sein?

2 Spieler müssen anwesend sein. Es kann wie folgt gespielt werden:

1 gegen 1 (Tête à Tête) 2 Kugeln

2 gegen 2 (Doublette)   3 Kugeln

3 gegen 3 (Triplette)      3 Kugeln

Kann ich auch gegen andere Clubs spielen?

Das ist genau wie im Fußball auf 2 Arten möglich. Einmal wie Freundschaftsspiele, Freizeit- oder Ah-Mannschaften ohne Wertung oder mit Punktewertung wie die Meisterschaftsspiele. Bei der 2. Möglichkeit benötigt der Club eine Lizenz und deswegen muss die Mannschaft offiziell angemeldet werden.

Beim Fußball ist der Fußballverband Rheinland e. V. - beim Boule ist der Petanque-Verband Rheinland-Pfalz zuständig. Es geht von der Kreisklasse bis zur Bundesliga. Mehr Informationen unter www.pvrlp.com. 

Nach dem Schnuppertag fand dann regelmäßig samstags Training statt. Es kamen immer ca. 10 Peronen zum Spielen. Insgesamt zeigen mehr als 20 Mitglieder Intersse an diesem Sport, was leztzendlich zur Gründung der Abteilung führte. Da momentan nur eine notdüftig hergerichtete Boulebahn zur Verfügung steht, wollen wir im Frühjahr mit dem Bau von mindestens 2 Anlagen beginnen. Anträge für diverse Zuschüsse werden bei verschiedenen Institutionen gestellt.

Wer Interesse an diesem Sport hat und bei uns mitmachen will, kann sich bei Bernd Hohlweck melden.

                                     Telefon: 06592 3339      E.Mail: bernd.hohlweck@sc-rengen.de

Trainingstermine werden im Frühjahr abgesprochen. Da während und nach dem Training ein gemütliches Beisammensein angesagt ist, können sich auch Nichtboulespieler am Sportplatz treffen.

Hauptsponsor:

Sponsoren: